Gegenwart

Gegenwart

Storyboard Text

  • Bin ich haesslich? Bin ich nicht gut genug? Warum mag mich keiner?
  • Keiner mag euch!
  • Haha ihr seid Loser!
  • Ihr seid haesslich!
  • Dann kam es zu meinem ersten Schultag. Es war eine katastrophe. Ich habe kein Wort verstanden, weil ich kein Deutsch konnte. Ausserdem hatte ich keine Freunde. Da haben sich meine Monster zum erstenmal gezeigt.
  • Papa, ich will auch in Kanada leben!
  • Erst ein paar Monate spaeter habe ich mich mit eine Person aus meine Klasse befreundet. Sie hiess Victoria. Keiner aus der Klasse mochte uns. Wir wuerden staendig gemobbt und ausgeschlossen. Und so war es auch fuer die naechsten vier Jahre.
  • Vicky, ich bin so froh, dass wir noch in der selben Klasse sind!
  • Ich auch!
  • In der zweiten Klasse ist mein Papa endlich zu uns nach Oesterreich gekommen. Ich war sehr gluecklich. Wir haben in ein klwines Wohnung gewohnt, was das Leben etwas schwer machte. Mein groesster wuensch war es wieder mein eigenens Zimmer zu haben, aber ich wusste, dass ich Geduld haben muss.
  • Ich will nicht nach Deutschland! Ich will hier bleiben in Wien!
  • Es wird alles gut. In Deutschland wirst du sogar dein eigenes Zimmer haben!
  • Mein Papa und ich haben gemeinsam eine Serie angeschaut. Es handelte von eine Familie, die auf ein Bauernhof in Kanada lebten. Wegen diese Serie wollte ich unbedingt nach Kanada ziehen.
  • Vier Jahre spaeter bin ich mit Victoria auf der selben Gymnasium angenommen. Wir waren gluecklich, dass wir noch in der selben Klasse sein koennen. Es war ein neuer Anfang fuer uns. Endlich haben wir neue Freunde gefunden. Victoria wuerde noch von einpaar Kinder gemobbt, ich aber nicht. Alles war okay bis zum Ende des ersten Halbjahres...
  • In der zweiten Halbjahr der 5. Klasse hat sich alles geaendert. Ich musste mit meine Eltern nach Deutschland ziehen. Der Umzug von Iran nach Oesterreich war schlimm, aber dieses Mal was es viel schlimmer. Der Grund dafuer war, dass ich mich an meine Zeit in Iran nicht wirklich erinnern konnte. Aber meine ganze Kidheit, all meine groessten Erinnerungen waren in Wien und ich musste das alles verlassen, weil meine Mutter einen Besseren Job in Deutschland gefunden hatte.
Over 20 Million Storyboards Created
Storyboard That Family