RUHM- Stimmen

RUHM- Stimmen
  Copy


More Options: Make a Folding Card




Storyboard Description

This storyboard does not have a description.

Storyboard Text

  • Ralf, bist du es? Oh, entschuldigen Sie....
  • rrring, rrring....rringg
  • Ralf! Was ist, wie läuft es?
  • Ein Irrtum.
  • Verwählt.
  • Ralf, hihihi. ruf mich bitte zurüück...hahaha... Ralf, wo bist du denn?
  • Ralf, komm jetzt endlich her
  • Was hab ich eigentlich für ein Leben? Mein Sohn ist minder intelligent, meine Frau ist geistesabwesend, liest einfach dumme Bücher und das Essen ist so schlecht. Und wer ist überhaupt meine Tochter?
  • Ich bin vom Fach, ich versteh doch den Fehler, den die gemacht haben. Versteht die nicht, dass ich mehr Ahnung habe als Sie. Was will die mir erzählen?
  • Ralf, auf mich verzichtet man nicht einfach, das weißt du, oder?
  • Der eigentliche Besitzer der Nummer hat wohl eine ähnliche Stimme...
  • Nein!
  • Ebling ist auf dem Weg nach Hause. Sein neues Mobiltelefon, das er entgegen seiner Überzeugungen als pessimistischer Techniker angeschafft hat, um den Wunsch der Erreichbarkeit seiner Mitmenschen zu erfüllen, klingelt...
  • Sehen wir uns nächsten Monat? Du bist doch auch auf dem Locarno- Festival?
  • Bin wohl dort.
  • Ich muss jetzt was anderes machen.Ich rufe zurück...
  • Und sonst, Clara? Du altes Schwein...
  • Nachdem Ebling auf dem Weg zur Arbeit, Nachrichten seines Handys abhörte, die missverständlich an einen Ralf adressiert waren, informierte er den Kundendienst. Die Frau verwies darauf, sie würden keine Nummern mehrfach vergeben. Darufhin legt er auf.
  • Ralf, Spielst du mit mir?
  • Morgen.. du sagst, wann und wo.
  • Eigentlich würde ich gerne mit dir spielen...
  • Ralfs Leben ist jetzt auch meines. Ich muss mehr über ihn wissen... Vielleicht ist es Schicksal, dass unsere Nummern getauscht sind. Ralfs Dasein ist womöglich schon immer für mich bestimmt.
  • Wer ist dieser Ralf? Was tut er, gibt es ihn überhaupt?
  • Eblings Frau ruft ihn an und bittet Gurken zu kaufen. Eine Frau ruft ihn an und Ebling beginnt ein Gespräch, bei dem er sich bei ihr nicht als Ebling outet.
  • Vielleicht besitze ich die Nummer eines bekannten Schauspielers mit all seinen Freunden, Geliebten und Mitarbeitern...
  • Ebling ergeht es auf der Arbeit an diesem Tag sehr schlecht. Nachdem er seinen halben Teller Essen zurückstellt und es sich in einer ruhigen Ecke der Kantine bequem macht, schaltet er sein Handy ein. Er hört seine abwesenden Nachrichten an, als ihn eine ausländische Nummer anruft...
  • Ebling kann sich nach dem Gespräch nicht konzentrieren und denkt ununterbrochen an sein Handy, welches ausgeschaltet in seiner Tasche liegt. Nach dem Essen geht er in den Keller, schaltet es an, möchte seine Nachrichten abhören, als er angerufen wird...
  • Am nächsten Tag ließ Ebling sein Handy ausgeschaltet und guckte Fußball. In der Pause überprüfte er die Nachrichten im Kelller, da er keine erhalten hatte, ging er erneut nachts in den Keller und führte zwei Gespräche mit einem Mann und der Frau, die er versetzt hatte...
Explore Our Articles and Examples

Try Our Other Websites!

Photos for Class   •   Quick Rubric   •   abcBABYart   •   Storyboard That's TpT Store